Wichtige Mitteilung für unsere Mitglieder

Liebe Vereinsmitglieder,

wir alle wissen, dass das Corona-Virus unser Leben stark einschränkt. Vorsichtsmaßnahmen verschiedener Art sind vorgeschrieben, z.B. gilt ein Versammlungsverbot, das Abstandhalten in der Öffentlichkeit. Über die Medien sind die Regeln ja verbreitet worden. Hilfreiche Informationen bietet auch die am letzten Donnerstag mit Unterstützung von Generationenhilfe-Mitgliedern an alle Haushalte verteilte Zeitung „Neues aus Ginsheim-Gustavsburg mit Blick nach Bischofsheim“ sowie die Internetseite des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration. Hilfen können bei der Gemeinde Bischofsheim (Tel. 06144/4040), der Stadt Ginsheim-Gustavsburg (Tel. 06144/20150) und bei der Generationenhilfe über unsere Telefonnummer 20250 (Anrufbeantworter) oder auch direkt unter 06144/7603 (H. Schmid) oder 06144/41724 (R. Masek) erbeten werden. Das Tragen von Gesichtsmasken ist in Österreich Pflicht und wird auch bei uns empfohlen. Deshalb haben Annegret Metzger mit ihrem Team und Ingrid Hesch seit letztem Donnerstag 100 Masken gefertigt, die wir unseren Mitgliedern anbieten möchten. Zur Verteilung schlägt Ihnen der Vorstand folgendes vor: Am Dienstag,07. April, sind während der normalen Bürozeit von 15 Uhr bis 17 Uhr zwei Vorstandsmitglieder am Trafohaus, wo die Masken abgeholt werden können. Hierbei ist das Abstandsgebot, nicht mehr als 2 Personen in einer Gruppe, mindestens 1.5 Meter Abstand zwischen den Personen, unbedingt einzuhalten. Da die Masken bei der Herstellung durch verschieden Hände gehen, müssen sie vor dem Gebrauch unbedingt als Kochwäsche gewaschen oder im Backofen auf 100 Grad erhitzt werden. Weil die Nachfrage nicht abschätzbar ist, können wir zunächst immer nur eine Maske pro Person ausgeben. Für den Fall, dass wir zu wenige haben, haben Frau Metzger und Frau Hesch zugesagt, weitere Masken herzustellen. Wir würden dann Bestellungen aufnehmen und einen weiteren Abholtermin vereinbaren, bzw. gegebenenfalls die Masken auch vorbeibringen. Leider geht diese Information nur an Mitglieder, die uns eine Mailadresse mitgeteilt haben. Deshalb die Bitte an Alle, die diese Mail erhalten: Wenn Sie Mitglieder der Generationenhilfe kennen, von denen Sie glauben, dass sie keine Mailadresse haben, rufen Sie sie an und informieren Sie sie über unser Angebot. Gerade jetzt, wo direkte persönliche Kontakte extrem eingeschränkt sind, ist ein Telefongespräch ein angenehmes Erlebnis. Nutzen Sie dies jetzt umso mehr. Im letzten Rundschreiben hatten wir zwei Fortbildungsveranstaltungen zu den Themen: „Grenzen im Ehrenamt - Segen oder Herausforderung“ und „Ehrenamt - Grenzen setzen aber wie?“ für den 09.06. und am 07.07., jeweils von 15 bis 17 Uhr, angekündigt. Bis jetzt gehen wir davon aus, dass sie auch stattfinden und bitten deshalb, dass sich Interessierte beim Vorstand melden.


Seien Sie vorsichtig und bleiben Sie gesund!
Für den Vorstand
Helmut Schmid

05. April 2020

Siehe auch Text unter "Rückblick und Fotos"

Hier der letzte Brief des Vorstands vom 21. März 2020

Wir alle wissen, dass das Corona-Virus unser Leben stark einschränkt. Öffentliche Veranstaltungen sind ab 50 Personen verboten, bei kleineren Runden muss der Raum mindestens 4 Quadratmeter pro Person betragen.

Dies macht es notwendig, dass wir unsere für den 22. April vorgesehene Mitgliederversammlung auf einen zunächst unbestimmten Termin verschieben müssen. Sobald ein neuer Termin möglich ist, werden Sie rechtzeitig eingeladen.

 

Ebenso wird der jeweils am 4. Dienstag im Monat stattfindende Kaffeetreff im Trafohaus - der nächste wäre am 24. März - bis auf Weiteres abgesagt.

Gleiches gilt für den Stammtisch, da die Gaststätten um 18 Uhr schließen müssen.

Auch der jeden Montag stattfindende Kreativtreff muss bis auf Weiteres ausfallen, ebenso die Besuche zu besonderen Geburtstagen.

 

Aber es gibt auch Positives zu berichten.

Mehrere Personen haben bei der Gemeinde oder der Generationenhilfe angeboten, dass sie bereit sind, Einkäufe zu tätigen für Personen, die ihre Wohnung nicht verlassen sollten. Details sind über unsere Telefonnummer 20250 (Anrufbeantworter) oder auch direkt unter 06144/7603 (H. Schmid) oder 06144/41724 (R. Masek) zu vereinbaren.

Ich finde es beeindruckend, dass sich Bürger, ohne gebeten zu werden, in einer schwierigen Situation in den Dienst Anderer stellen.

 

Auf unserem Aktiventreff, der am 21. 1. stattfand, wurde über Fortbildungsveranstaltungen, insbesondere für aktive Mitglieder, beraten. Zwischenzeitlich konnte der Vorstand eine, wie wir meinen, sehr kompetente Referentin gewinnen, die am 9.6. und am 7.7., jeweils von

15 bis 17 Uhr, einen Workshop anbieten wird zu den Themen: „Grenzen im Ehrenamt- Segen oder Herausforderung“ und „Ehrenamt- Grenzen setzen aber wie?“

Interessenten für die Veranstaltungen mögen sich bitte beim Vorstand melden. 

 

Mitglieder, von denen wir keine Mailadresse haben, informieren wir schriftlich.

Da Mailversand natürlich viel schneller und außerdem kostenlos ist, bittet der Vorstand alle, die noch Post von uns erhalten, aber eine Mailadresse haben, um deren Mitteilung.

 

 

 

Franz-Josef Eichhorn

Mitglied des Vorstandes (Öffentlichkeitsarbeit)

 

Gerberstrasse 9

65462 Ginsheim-Gustavsburg

 

+49 (0)172 67 17 57 9  (Mobil)

+49 (0)6134 75 74 11 (Festanschluss)

+49 (0)6134 75 74 14 (Fax)

 

Generationenhilfe-Mainspitze@Eichhornfj.de